Company history

Die Geschichte des Unternehmens

Einführung von Innovationen vom ersten Tag an.

2019 ist das Jahr, in dem die Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Firma große Erfolge
erzielt hat:

  • Es wurde ein neues Produkt „Texel Fit“ für digitale Körpervermessung entwickelt.
  • Das neue Produkt wurde bei den Modeunternehmen und Herstellern der Markenkleidung sofort sehr gefragt.
  • Die Teilnahme an der NRF 2019 Ausstellung in New York ermöglicht zu präsentieren, wie man eine genaue Körpervermessung erhalten kann, und vor dem Präsentationsstand bilden sich lange Warteschlangen.
  • Der berühmte Venturefonds „Founders Factory“ investiert in die Firma. Der britische Fonds investiert in die russische GmbH ohne die Gründung der juristischen Person im Ausland abzuwarten und schafft damit ein Präjudiz.

In 2018 erreichte die Firma ein neues Niveau in der Kundenbetreuung und erhielte von außen kommende Investitionen zur Entwicklung von Innovationsprodukten:

  • Der Texel Portal 3D-Scanner gehört zu den besten Ganzkörperscannern nach Meinung der unabhängigen französischen Rating-Agentur Aniwaa. Der Texel Portal 3D-Scanner ist der einzige russische Scanner, der zu den 3D-Spitzenscannern der Welt gehört.
  • Es wurde das größte Projekt gemeinsam mit der VISA AG während der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Russland 2018.
  • Gemeinsam mit der VISA AG und der Londoner Agentur “Shiraz Creative” wurde der Preis in der Kategorie “Best Combination of Event Technologies” bei der Preisverleihung “Experience Design & Technology Awards” in Las Vegas erhalten.
  • Im Juni wurde der Investitionsvertrag mit der Stiftung der Entwicklung von Internet-Initiativen mit dem Vertragswert von 51,7 Mio. Rubel unterzeichnet.
  • Im November verlieh die Skolkowo-Stiftung der Firma ein Stipendium in Höhe von 28,44 Mio. Rubel zur Förderung von Forschungsaktivitäten.
  • Die Firma durchläuft eine strenge Auswahl und nimmt an dem Geschäftsaccelerator “weXelerate” in Österreich und an dem Startup des bekannten Accelerators “500 Startups” in Moskau teil.
  • Im Dezember wurde der Vertrag über die Zusammenarbeit mit M&S (Marks & Spencer) und weitere Entwicklung des Projektes “Digitale Umkleidekabine” in London unterzeichnet.

Entwicklung des Cloud-Services und der Algorithmen des maschinellen Lernens:

  • Es wurden die Modellen von 55 000 Menschen erstellt. Jede 10 Minuten wird ein neuer Mensch gescannt. Die von der Texel GmbH erstellte Datenbank ist eine der größten in der Welt (übertrifft die CAESAR- Datenbank). Mit jedem neuen 3D-Scannen unter Verwendung der Algorithmen des maschinellen Lernens wird statistisches Modell des Menschen präzisiert und damit das zuverlässige Ergebnis für jeden Benutzer erzielt.
  • Von der Skolkowo Stiftung wurde ein Stipendium zur Forschung und Entwicklung von neuen 3D-Scannerversionen und Algorithmen sowie zur Präsentation von erfolgreichen Ergebnissen in den größten russischen und ausländischen Ausstellungen erhalten.
  • Im Laufe des Jahres präsentiert die Firma mehrfach nationale Innovationen an den gemeinsamen Ständen “Made in Moscow” und “Made in Russia” sowohl in Russland als auch im Ausland.

    Beginn des aktiven Verkaufs von 3D-Scannern und großer Sprung in der Firmenentwicklung:

    • Die Firma wurde durch das föderale Stipendium der Stiftung für Förderung der Kleinunternehmen im wissenschaftlich-technischen Bereich gefördert.
    • Nachdem die Firma eine strenge Auswahl durchlaufen hatte, nahm sie an dem Geschäftsaccelerator “MEGA” und an einem der besten und ältesten Accelerators “Startup Sauna” teil.
    • Ihre Teilname an dem MEGA Accelerator-Programm führte zu dem Ergebnis, dass das Projekt “Digitale Umkleidekabine” gestartet wurde: im Einkaufs-und Unterhaltungszentrum “MEGA” hilft die 3D-Umkleidekabine neuer Generation dem Besucher des Einkaufszentrums die Kleidung nach der Figur, dem Alter, Stil und Budget schnell und kostenlos auszuwählen.
    • Im Dezember 2016 erhält das Unternehmen Texel den Status des ansässigen Unternehmens im Innovationszentrum Skolkowo.
    • Und sofort erhält das Unternehmen die Einladung und präsentiert beste russische Innovationen am gemeinsamen Skolkowo-Stand in Helsinki auf einer der größten europäischen Startup-Veranstaltungen (SLUSH).
    • In den größten Massenmedien erscheinen die Veröffentlichungen und werden Berichte über die Innovationen erstattet: Rossia 1, Rossia 24, das Erste, NTV, Forbes, CNBC, CNN.
    • Auszeichnungen: Finalist beim Wettbewerb “Startup des Jahres”, der beste russische Startup nach der Pioneers-Version.
    • Die Texel Lösungen werden als 3D-Photostudios (das zentrale Kindergeschäft in der Lubjanka Straße, Ocean Park Hong Kong), virtuelle Umkleidekabinen (IKEA Family Shopping Centres), Fortschrittauswertungssysteme im Fitness (Olympisches Komitee der Russischen Föderation), Prognose und Empfehlungen in der Kosmetologie (Sephora), «Haupteingang» in die virtuelle Realität im Rahmen der kreativen gemeinsam mit den Weltkonzernen durchgeführten Aktionen (MasterCard, Mercedes, Coca-Cola, FOX, MARVEL, Shiseido) und einer Reihe von anderen Innovationsrichtungen benutzt.

    Das Jahr 2015 war das Jahr, in dem im Unternehmensleben große Erfolge erzielt und interessante Ereignisse erlebt wurden:

    • Seit August 2015 befindet sich der Sitz der Firma im Technopolice “Moskau” (am fachspezifischen Gelände für die Entwicklung der High-Tech-Produktion).
    • In der Mitte des Jahres betrat der Texel Portal 3D-Scanner den internationalen Markt. Erste ausländische Kunden aus Deutschland, Österreich, Frankreich und Griechenland begannen die 3D-Scanner von Texel zu nutzen.
    • Die Firma belegte den ersten Platz im Seedstars World Wettbewerb in Russland und traf sich mit den besten Startup-Unternehmen aus 54 Ländern auf der Seedstars Gipfelkonferenz in der Schweiz.
    • Die Firma gewann am VC/Demotag der “Technologien für Metropole”, der vom Gründerzentrum “Ingria” auf dem Internationalen Innovationsforum in Sankt Petersburg veranstaltet wurde.
    • Die Firma wurde unter den 5 besten Innovationen der Stadt Moskau am Stand der Moskauer Regierung im Rahmen der “Exponierten Innovationen 2015” präsentiert.
    • Schon das zweite Jahr hintereinander gehört die Firma zu den besten Startup-Unternehmen nach der RBTH-Ratingversion.

    Die Firma stellte erste Serienversionen des 3D-Scanners in 2014 her.

    • Die Texel GmbH wurde tatsächlich am 12. August 2014 gegründet.
    • Im November lief der erste industriell hergestellte Portal Scanner vom Werksband.
    • Das Unternehmen gehört zu den besten Startup-Unternehmen des Jahres 2014 nach der RBTH-Ratingversion.

    Erste Erfolge der Firmengründer:

    • Entwicklung des Scanner-Prototyps ($12 000), der das 3D-Modell innerhalb von 15 Minuten erstellt.

    Wichtige Meilensteine vor der formellen Firmengründung:

    • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in russischen und ausländischen Auflagen.
    • Entwicklung erster integrierter Apps für mobile Plattformen und Facebook.

    Beginn des wissenschaftlichen Projektes zur Rekonstruktion des menschlichen 3D-Modells unter Verwendung von Bildern für Systeme der virtuellen Realität im Labor für Computergrafik und Muldimedia der Fakultät für Berechnungsmathematik und Kybernetik der Moskauer Staatlichen M.V. Lomonosov-Universität.