Zeitgenössische Kunst

Zeitgenössische Kunst

VR-Räume, Spezialeffekte in Filmen und Videospielen

Die Ergebnisse des 3D-Scannens des menschlichen Körpers ermöglichen es, die auf den ersten Blick unglaublichsten Dinge zum Tragen zu bringen. Im 21. Jahrhundert ist eine Film- und Videospielindustrie ohne dreidimensionale Modelle des menschlichen Körpers nicht vorstellbar, da sie stets mit komplexen visuellen Spezialeffekten arbeitet, an denen reale Personen und gezeichnete Figuren beteiligt sind. Genaue 3D-Kopien sind das Herzstück von CGI (computer-generated imagery), dank dessen Filmemacher nicht mehr auf komplexe Szenen verzichten müssen, viele Stunden lang Make-up auftragen oder das Leben von Stuntmen der Gefahr aussetzen müssen. 3D-Scans helfen den Modemarken Kleidung für echte Kunden anstatt für Modelle mit Standardparametern herzustellen. Und einzigartige VR-Säle verändern die Vorstellung vom gewohnten Theater, sodass die Zuschauer voll und ganz am Theaterstück teilnehmen können.

3D-Scanner werden zu vollwertigen Werkzeugen für diejenigen, die moderne kreative Installationen erstellen. Hochpräzise Scantechnologien helfen ihnen dabei, neue Ausdrucksmöglichkeiten zu finden. In den USA werden bereits Präsidentenporträts im 3D-Format erstellt: die erste digitale Maske bei Lebzeiten erhielt der 44. US-Präsident Barack Obama. Die Scanergebnisse wurden verwendet, um realistische Büsten des ehemaligen Staatsoberhauptes zu drucken. Dank der Verbreitung von 3D-Scannern werden exakte Kopien in verkleinertem Maßstab aus unterschiedlichsten Materialien zugänglicher.

3D-Scanner haben ein enormes Potenzial in der Kunstwelt. Während Entwickler ihre Geschwindigkeit und Genauigkeit verbessern, können Menschen mit kreativem Denken neue Einsatzmöglichkeiten finden. Vielleicht ist es Ihre Idee, für die es sich lohnt, sich dieses Instrument einmal genauer anzusehen. Die Entwickler von Texel Portal helfen Ihnen dabei, es zum Leben zu erwecken.

Erfahrung von Texel

Mithilfe von Texel 3D-Scannern erstellen unsere Kunden Kunsträume und einzigartige Plattformen, wo jeder in den virtuellen Raum eintauchen oder von außen beobachten kann, wie reale Menschen und ihre digitalen Avatare an einem Ort eng zusammenwirken. Einer der Texel-Scanner ist im Theater Bonleu (Frankreich) installiert, und seit September 2019 finden in seinem VR-Raum Kunstveranstaltungen statt.

Personalisierung von VR-Bereichen

Schaffung einzigartiger Räume für Kunst und Virtual Reality durch den Einsatz von 3D-Scanning